NEWS

Steuertipps

KlientenInfos

Wertetabellen


In eigener Sache: Erreichbarkeit und Arbeitsweise während der Corona-Beschränkungen

18/03/2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie folgen wir den Empfehlungen der österreichischen Bundesregierung und schränken den persönlichen Kontakt zu unseren Klienten ein.

 
Ein Teil unserer MitarbeiterInnen arbeitet von zu Hause aus. Telefonisch und per E-Mail sind wir wie bisher für Sie erreichbar, um Sie in diesen herausfordernden Zeiten bestmöglich zu unterstützen.

 
Die Kanzlei ist zu den gewohnten Bürozeiten besetzt. Wenn Sie Unterlagen bringen oder abholen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte zuvor telefonisch oder folgen Sie den Anweisungen an der Eingangstür im Erdgeschoss.

 
Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich!

 
Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Stixenberger

 

Registrierkassen-Jahresendbeleg

11/12/2019

Der Dezember-Monatsbeleg ist gleichzeitig auch der Jahresbeleg. Sie müssen daher nach dem letzten getätigten Umsatz bis zum 31.12.2019 den Jahresbeleg erstellen und den Ausdruck sieben Jahre aufbewahren! Die zusätzliche Sicherung auf einem externen Datenspeicher darf nicht vergessen werden. Die Prüfung des Jahresendbeleges mit Hilfe der Belegcheck-App muss bis zum 15.2.2019 erfolgen. Für Webservice-basierte Registrierkassen werden diese Schritte automatisiert durchgeführt.

Ankauf von Wertpapieren für optimale Ausnutzung des GFB 2019

18/11/2019

Sollten Sie noch nicht ausreichend Investitionen getätigt haben, so ist es am einfachsten, die für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag (GFB) erforderliche Investitionsdeckung bei Gewinnen über Euro 30.000,– durch den Kauf von Wertpapieren zu erfüllen. Als begünstigte Wertpapiere gelten alle in Euro begebene Anleihen, Anleihen- und Immobilienfonds.

Da es für Gewinne über € 580.000 keinen GFB mehr gibt, beträgt die maximal benötigte Investitionssumme Euro 41.450. Bis zum 31.12. sollten die Wertpapiere auf Ihrem Depot verfügbar sein!

Anspruchsverzinsung ab 1. Oktober

16/09/2019

Mit Beginn der Anspruchsverzinsung ab 1.10.2019 für Nachzahlungen bzw. Gutschriften aus der Einkommen- und Körperschaftsteuer 2018 kommt es zur Verrechnung von Zinsen i. H. v. 1,38% p. a.  Zur Vermeidung kann eine freiwillige Anzahlung in Höhe der zu erwartenden Steuernachzahlung getätigt werden. Anspruchszinsen unter Euro 50,– werden nicht vorgeschrieben (Freigrenze).

Anspruchszinsen sind ertragsteuerlich neutral. Damit sind Zinsaufwendungen nicht absetzbar und Zinserträge steuerfrei. Im Falle einer zu erwartenden Gutschrift kann es sich in Anbetracht des niedrigen Zinsniveaus lohnen, die Steuererklärung erst später einzureichen. Die Anspruchszinsen i. H. v. 1,38% p. a. entsprechen einer Verzinsung vor Abzug der KESt i. H. v. rd. 1,90% p. a.

„Automatische Einkommensteuer-Vorauszahlung“ mit Einzugsermächtigung

15/07/2019

Seit 1.7.2019 gibt es die Möglichkeit, die Einkommensteuer-Vorauszahlungen auch mittels SEPA-Lastschriftmandat (= Einzugsermächtigung) zu begleichen. Die fällige Einkommensteuer wird rechtzeitig und automatisch vom Bankkonto abgebucht, Zahlungsverzüge und daraus resultierende Säumnisfolgen können damit vermieden werden.

Die Information des BMF zum Thema finden Sie unter folgendem Link:

https://www.bmf.gv.at/top-themen/SEPA_Lastschrift_Mandat.html

Bis wann ist die Einkommensteuererklärung 2018 einzureichen?

15/05/2019

Die elektronische Übermittlung der Einkommensteuererklärung 2018 (Pflichtveranlagung) hat bis 30.6.2019 zu erfolgen. Ist die elektronische Übermittlung nicht zumutbar, kann die Erklärung auch unter Verwendung der amtlichen Formulare bis 30.4. des Folgejahres eingereicht werden. Grundsätzlich kann die Einreichfrist individuell mit begründetem Antrag schriftlich jederzeit auch mehrfach verlängert werden.

 

Für all jene Steuerpflichtige, die durch eine Steuerberaterin/einen Steuerberater vertreten sind, gilt eine generelle Fristverlängerung maximal bis 31.3.2020 bzw 30.4.2020 für die Steuererklärungen 2018, wobei zu beachten ist, dass für Steuernachzahlungen bzw -guthaben ab dem 1.10.2019 Anspruchszinsen iHv derzeit 1,38% zu bezahlen sind bzw gutgeschrieben werden.

ELDA App

21/03/2019

Seit 1.1.2019 können Sozialversicherungsmeldungen auch über eine kostenfreie App erstellt werden.

Details dazu samt den Links zu den App Stores finden Sie hier:
https://www.elda.at/cdscontent/?contentid=10007.797540&viewmode=content

 

Familienbonus: Bestätigung über den Bezug der Familienbeihilfe

28/01/2019

Dienstnehmer, die den Familienbonus durch Abgabe des Formulares E 30 beim Dienstgeber beantragen, benötigen als Nachweis, dass sie die Voraussetzungen erfüllen, eine Bestätigung über den Bezug der Familienbeihilfe. Diese kann in FinanzOnline unter Anträge / Bescheinigungen angefordert werden. Die Zustellung erfolgt dann direkt in die Databox.

Antragslose Arbeitnehmerveranlagung – Korrektur

13/11/2018

Seit 2017 erfolgt der Steuerausgleich unter bestimmten Voraussetzungen automatisch. Ohne vorherige Abgabe einer Steuererklärung berechnet die Finanzverwaltung  anhand der ihr zur Verfügung stehenden Daten zu viel bezahlte Lohnsteuer oder Sozialversicherungserstattungsbeträge, erlässt einen Steuerbescheid und zahlt ein daraus resultierendes Guthaben auf das Bankkonto der betroffenen Person aus.  Sollte der Bescheid nicht stimmen, weil der Steuerpflichtige zB noch zusätzliche Abzugsposten (Werbungskosten, …) geltend machen möchte, dann kann er selbst eine Steuererklärung einreichen, die zur Aufhebung des antragslos ergangenen Bescheides führt. Die Frist dafür beträgt 5 Jahre nach Ablauf des betreffenden Jahres (bis Ende 2022 für das Jahr 2017).

 

Monatliche Zahlung der SVA-Beiträge

15/09/2018

Die Beiträge zur gewerblichen Sozialversicherung werden vierteljährlich vorgeschrieben und sind jeweils am Ende der Monate Februar, Mai, August und November fällig. Bei Erteilung eines Einziehungsauftrages an die SVA ist es möglich sich für eine monatliche Zahlung der Beiträge zu entscheiden und so die finanzielle Belastung gleichmäßiger übers Jahr zu verteilen.

 

Das Formular für den Einziehungsauftrag finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.svagw.at/cdscontent/?contentid=10007.740785&viewmode=content

 

Pages:«123456»