NEWS

Steuertipps

KlientenInfos

Wertetabellen

Verlängerung von Härtefall-Fonds, Ausfallsbonus und Verlustersatz für Betrachtungszeiträume ab Juli 2021

03/08/2021

Verlängerung Härtefall-Fonds (Phase 3):

  • für 3 weitere Betrachtungszeiträume (Juli, August, September 2021)
  • Bei Beantragung des Zeitraums Juli 2021 werden pauschal 50% der Förderhöhe zusätzlich für den Zeitraum 16.06 – 30.06.2021 abgegolten, damit auch für diesen Zeitraum eine Förderung aus dem Härtefall-Fonds möglich wird, da der letzte mögliche Betrachtungszeitraum beim Härtefall-Fonds Phase 2 am 15.06.2021 endete.
  • Mindestförderhöhe € 600,- und Maximalförderhöhe € 2.000,- pro Betrachtungszeitraum
  • Im Antrag sind zusätzliche Angaben zu machen zum Nachweis einer wirtschaftlich signifikanten Bedrohung.

Hier der Link zum Muster-Formular für den Online Antrag in Phase 3: https://www.wko.at/service/muster-antrag-haertefall-fonds.pdf

 

Verlängerung Ausfallsbonus (Ausfallsbonus II):

  • für 3 weitere Betrachtungszeiträume (Juli, August, September 2021)
  • Voraussetzung ist ein 50% Umsatzausfall (bisher 40%).
  • Die Ersatzrate ist nach einem branchenspezifischen Rohertrag gestaffelt – 10%, 20%, 30% oder 40% (bisher 15% bzw. in März und April 30% Bonus zzgl. optional 15% Vorschuss auf FKZ 800.000).

Es ist kein Vorschuss auf den FKZ 800.000 mehr möglich (da keine Verlängerung für den FKZ 800.000 – letzter möglicher Betrachtungszeitraum des FKZ 800.000 endet am 30.06.2021)

  • Die Förderhöhe ist gedeckelt pro Betrachtungszeitraum mit € 80.000 (bisher € 30.000).

Die Förderhöhe ist im Weiteren gedeckelt pro Betrachtungszeitraum mit der Kurzarbeit. Die Kurzarbeitsbeihilfe des Betrachtungszeitraums und der Ausfallsbonus dürfen maximal den Umsatz des Vergleichszeitraums ergeben.

  • Beantragung ab 16. August 2021 möglich
  • Regelungen betreffend Dividenden, Bonuszahlungen und Kündigungen wurden vom FKZ 800.000 übernommen. Darunter fallen:
    • Keine Bonuszahlungen an Vorstände oder Geschäftsführer in 2020 und 2021 in Höhe von mehr als 50% ihrer Bonuszahlung für das Wirtschaftsjahr 2019
    • Verpflichtung zum Erhalt der Arbeitsplätze
    • Von 16. März 2020 bis 30. Juni 2021 keine Ausschüttung von Dividenden oder sonstigen rechtlich nicht zwingenden Gewinnausschüttungen.

Danach bis 31. Dezember 2021 maßvolle Dividenden- und Gewinnauszahlungspolitik.

 

Verlängerung Verlustersatz:

  • für 6 weitere Betrachtungszeiträume (Juli – Dezember 2021)
  • Voraussetzung ist ein 50% Umsatzausfall (bisher 30%)
  • Antragstellung in 2 Tranchen

Antrag der 1.Tranche ab 16. August 2021 bis 31. Dezember 2021 möglich.

Antrag der 2. Tranche ab 01. Jänner 2022 bis 30. Juni 2022 möglich.

  • Noch offen ist, ob eine Kombination mit dem Fixkostenzuschuss 800.000 in den Monaten vor Juli 2021 möglich ist.

Bisher schloss eine Beantragung des Fixkostenzuschusses 800.000 im Zeitraum von 16. September 2020 bis 30. Juni 2021 eine Beantragung des Verlustersatzes in diesem Zeitraum aus.