Steuertipps

KlientenInfos

Wertetabellen

Senkung des Umsatzsteuersatzes für die Gastronomie, die Kulturbranche und den Publikationsbereich (z.B. Bücher, Broschüren, Zeitungen, …) voraussichtlich ab 1. Juli 2020: Notwendige Anpassungen an Registrierkassen vorzunehmen

30/06/2020

Zur Unterstützung der Gastronomie, der Kulturbranche sowie des Publikationsbereichs, die von der COVID-19-Krise in einem besonderen Ausmaß betroffen sind, soll zusätzlich zu den bisher getroffenen Maßnahmen, befristet vom 01.07.2020 bis 31.12.2020, ein ermäßigter Umsatzsteuersatz in der Höhe von 5% eingeführt werden.

Die Kundmachung im BGBl wird voraussichtlich in KW 29 (13.07.-19.07.20) bzw. KW 30 (20.07.-26.07.20) stattfinden.

Damit es zu keiner nachträglichen Korrektur von Rechnungen und Rückforderung von Umsatzsteuerbeträgen kommt, kann der entsprechende Umsatzsteuersatz bereits mit 01.07.2020 im Kassensystem hinterlegt und verrechnet werden.

 

Unserer Empfehlung nach ist es auch möglich, den ermäßigten Steuersatz von 5% durch eine entsprechende Textanmerkung auf dem Beleg auszuweisen, oder eine händische Korrektur bzw. eine Korrektur mittels Stempel auf dem Beleg vorzunehmen. Dies erspart Kosten, die für die Umprogrammierung der Registrierkasse aufzuwenden wären.

 

Die Textanmerkung kann zum Beispiel wie folgt lauten:

  • Laut Übergangsbestimmungen gem. § 28 UStG unterliegen Speisen und Getränke dem ermäßigten Steuersatz von 5%.
  • gem. § 28 UStG ermäßigter Steuersatz 5%

 

Auch durch diese vereinfachte Vorgehensweise können vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 alle gesetzlichen Anforderungen an die Belegerstellung nach der Registrierkassensicherheitsverordnung für die Abgabenbehörden erfüllt werden.