NEWS

Steuertipps

KlientenInfos

Wertetabellen

Anspruchsverzinsung ab 1. Oktober

16/09/2019

Mit Beginn der Anspruchsverzinsung ab 1.10.2019 für Nachzahlungen bzw. Gutschriften aus der Einkommen- und Körperschaftsteuer 2018 kommt es zur Verrechnung von Zinsen i. H. v. 1,38% p. a.  Zur Vermeidung kann eine freiwillige Anzahlung in Höhe der zu erwartenden Steuernachzahlung getätigt werden. Anspruchszinsen unter Euro 50,– werden nicht vorgeschrieben (Freigrenze).

Anspruchszinsen sind ertragsteuerlich neutral. Damit sind Zinsaufwendungen nicht absetzbar und Zinserträge steuerfrei. Im Falle einer zu erwartenden Gutschrift kann es sich in Anbetracht des niedrigen Zinsniveaus lohnen, die Steuererklärung erst später einzureichen. Die Anspruchszinsen i. H. v. 1,38% p. a. entsprechen einer Verzinsung vor Abzug der KESt i. H. v. rd. 1,90% p. a.